Camcorder 27.04.2009

JVC GZ-X900: Full HD-Camcorder und 9-Megapixel-Kamera

Der jetzt von JVC vorgestellte GZ-X900 ist sowohl ein Full HD-Camcorder der Extraklasse als auch eine 9-Megapixel-Kamera in Einem. Laut JVC soll es sich dabei um ein Gerät handeln, das in beiden Kategorien mit Spitzenleistungen glänzen will. Integriert sind zudem optischer Bildstabilisator, einstellbarer Blitz und viele Kreativ-Funktionen in einem schlanken, modernen Gehäuse.

JVC GZ-X900

Merkmale

Full HD-Camcorder (AVCHD)

9 Megapixel-Kamera

Aufzeichnung auf SDHC-Karte

298 Gramm

HDMI-Ausgang

5-fach Zoomobjektiv

optische Bildstabilisierung

Spezialprogramme

Slow-Motion

High-Speed-Serienbild

iTunes und YouTube auf Tastendruck

Fakten

JVC GZ-X900

Preis: um 1.000 Euro

lieferbar ab Mai 2009

Telefon: 06031/939-0

Kompakte und griffige Multifunktionskamera

Gelungene Komposition aus HD-Camcorder und hochwertiger Digitalkamera

Mit dem neuen Allround-Talent ist JVC die Abkehr von der üblichen Camcorder-Optik gelungen. Mit dem minimalistischen, kantenlosen Pocket-Design hat der Filmer oder Fotograf je nach Situation die Möglichkeit, das Gerät mit seien griffigen Oberfläche sicher zu halten. Zudem gibt es zwei Gruppen von Zoom- und Startelementen: eine auf der Oberseite und eine zweite neben dem großen LCD-Sucherbildschirm.

Die GZ-X900 überzeugt mit kompakten Abmessungen und einem geringen Gewicht von nur 298 Gramm und liefert Videobilder in voller HD-Auflösung. Als Medium kommen SDHC-Speicherkarten zum Einsatz. Verantwortlich für die Bildqualität ist der 10,3 Megapixel-Chip, ausgelegt als 1/2,33-Zoll-CMOS-Wandler. Darüber hinaus leistet der HD Gigabrid-Prozessor einen wichtigen Beitrag zur Bildqualität. Die Gesichtserkennungs-Technologie gewährleistet präzise Schärfe- und Blendeneinstellung.

Das neue Konica Minolta 5-fach-HD-Zoomobjekiv erlaubt Vergrößerungen bis zum 8-fachen ohne Qualitätsverlust. Für wackelfreie Bilder sorgt das neue optische Bildstabilisierungssystem. Darüber hinaus ermöglichen zahlreiche professionelle Fotofunktionen, die Kamera automatisch oder manuell den unterschiedlichsten Aufnahmesituationen anzupassen. Für komplexere Szenen stehen Funktionen wie Gegenlicht sowie per Tastendruck aufrufbare Programme zur Verfügung.

Eine der interessantesten Fähigkeiten des neuen Camcorders ist die Möglichkeit, Zeitlupenaufnahmen zu machen. Es können 100, 250 oder 500 Bilder pro Sekunde gewählt werden und im normalen Wiedergabemodus mit entsprechend verringerter Geschwindigkeit abgespielt werden. Bei der High Speed-Serienfunktion hingegen geht es um extrem hohe Geschwindigkeiten. Als Digitalkamera eingesetzt, kann der GZ-X900 bis zu sechs Bilder in voller 9 Megapixel-Auflösung mit einer Geschwindigkeit von 15 Bildern pro Sekunde machen. Ebenso erlaubt die neue JVC, auch während der Filmaufzeichnung hochwertige Fotos zu schießen.

JVC setzt ebenso auf den einfach Datenaustausch. Durch einen Tastendruck und mittels Windows-Software lassen sich die gedrehten Videos für iTunes exportieren. Ebenfalls können die Filme einfach und schnell auf YouTube geladen werden. Mit Hilfe von optionalen Brennern können zudem DVDs erstellt werden.

  • So funktionierts, wissenswerte Hintergrundinformationen und mehr ...
  • Immer auf dem Laufenden mit dem AV-Magazin-Newsletter ...
  • Folge AV-Magazin.de auf Twitter ...
  • Alle Nubert-News und Testberichte im Überblick ...
AV-Magazin auf YouTube AV-Magazin auf dem iPad AV-Magazin e-paper