Camcorder 03.02.2006

Sony MiniDV-Handycam: jetzt auch im Breitbildformat

Mit zwei neuen MiniDV-Handycams erfüllt Sony auch die Erwartungen anspruchsvoller Hobbyfilmer. Die DCR-HC44 und DCR-HC46 bieten eine Auflösung von mehr als eine Millionen Pixel und verfügen über zahlreiche Komfort-Funktionen.

Sony DCR-HC44 / DCR-HC46

Merkmale

MiniDV-Camcorder

Auflösung von 1.070.000 Pixel

Carl Zeiss Vario-Tessar Objektiv

12-fach optischer Zoom

800-fach digitaler Zoom

High Quality Wide

Display im 16:9-Format

6,9cm LC Hybrid Display

Smooth Interval Record

Docking Station im Lieferumfang

Fotoauflösung: 640 x 480 oder 1152 x 864

Fernbedienung im Lieferumfang

HC46 im i.Link DV-Eingang

Abmessungen: 65 x 79 x 113mm

Gewicht: 380 Gramm

Fakten

Sony DCR-HC44

Preis: um 580 Euro

Sony DCR-HC46

Preis: um 630 Euro

Telefon: 0180/5252586

Perfekte Kontrolle: 16:9 Hybrid-Display mit 6,9cm Diagonale

Klein, leicht, handlich und perfekt fürs Breitbildformat

Der Bildwandler der neuen Camcorder mit 1.070.000 Pixeln wird den Ansprüchen aller Hobbyisten gerecht, die ihre Filme auf 16:9-Flachbildschirmen oder mit einem Projektor betrachten wollen. Das hochwertige Carl Zeiss Objektivsorgt dabei für eine hochwertige Bildqualität auch bei großformatigen Präsentationen. Ein 12-fach optischer Zoom eröffnet dem Filmer einen großzügigen Spielraum. Digital kann sogar bis zu einer 800-fachen Vergrößerung gezoomt werden.

Optimiert für das moderne Breitbildfernsehen
Alle großen Flachbildfernseher besitzen Bildschirme im 16:9-Format. Folgerichtig sind auch die HC44 und HC46 für die Breitbildaufnahme optimiert. „High Quality Wide“ steht dabei für einen erweiterten Weitwinkel, ein Display im 16:9-Format und der Wide-Select-Taste am Monitor zur sofortigen Aktivierung einer 16:9-Aufnahme.

Komfortable Ausstattung
Während der Aufnahme kann die Motivwahl auf einem LC-Display mit einer Diagonalen von 6,9cm kontrolliert werden. Das Hybrid-Display ist mit einer Reflexionsschicht überzogen, die einfallendes Sonnenlicht zur Hintergrundbeleuchtung verwendet. So kann der Filmer auch bei starker Sonneneinstrahlung die Aufnahmen perfekt kontrollieren.

Die Funktion Smooth Interval Record bietet eine verbesserte Zeitrafferaufnahme. Die Bewegungsabläufe wirken deutlich fließender und harmonischer, die Zeitrafferaufnahme einer rasch im Meer versinkenden Abendsonne gelingt somit besser. Der optional erhältliche Akku NP-FP90 ermöglicht eine Langzeitaufnahme von bis zu sieben Stunden.

Anbindung per Docking-Station
Beide neuen Camcorder werden mit der komfortablen Handycam Station ausgeliefert. Sie stellt eine dauerhafte Verbindung zum Fernseher oder zum Computer her, so dass der Camcorder sofort Kontakt hat, wenn er in die Station gesteckt wird. Zur Bearbeitung am PC liefert Sony ein Programm-Paket mit, das auch alle nötigen Treiber enthält. Ebenso gehören Fernbedienung, USB- und AV-Kabel zum Lieferumfang.

Standbilder werden auf Memory Stick Duo mit einer Auflösung von 640 x 480 oder 1152 x 864 Bildpunkten aufgenommen und können dank der PictBridge-Funktion auch ohne PC auf einem kompatiblen Drucker ausgedruckt werden.

HC44 und HC46
Im Unterschied zur HC44 bietet die HC46 einen i.Link (FireWire) DV-Eingang, so dass am Computer bearbeitete Filme in digitaler Qualiltät auf Band überspielt werden können. Beide Camcorder haben die Abmessungen von 65 x 79 x 113mm und wiegen 380 Gramm.

  • So funktionierts, wissenswerte Hintergrundinformationen und mehr ...
  • Immer auf dem Laufenden mit dem AV-Magazin-Newsletter ...
  • Folge AV-Magazin.de auf Twitter ...
  • Alle Nubert-News und Testberichte im Überblick ...
AV-Magazin auf YouTube AV-Magazin auf dem iPad AV-Magazin e-paper