Hinter dem Vorhang
HD Klassik Headphone Optimizer

Testbericht von Marius Donadello 25. September 2015 Fotos: AV-Magazin

HD Klassik Headphone Optimizer
Hinter dem Vorhang

Ingo Schmidt-Lucas von HD Klassik verspricht, mit seinem Headphone Optimizer den Klang jedes Kopfhörers wesentlich zu verbessern - das hat sich AV-Magazin am Beispiel des Audeze LCD-2 genau angehört.

Als stolzer Besitzer eines hochwertigen Kopfhörers oder gar eines kostbaren High-End-Exemplars, artgerecht an einem Kopfhörer-Verstärker betrieben, wähnt man sich auf der sicheren Seite: So hört man Musik auf höchstem Klangniveau. Die vielen technischen Vorteile eines Kopfhörers wie beispielsweise kleine, entsprechend Masse-arme Membrane und der Wegfall raumakustischer Störeinflüsse führen zu einer besonders fein aufgelösten und nuancenreichen Wiedergabe. Klasse Kopfhörer haben nicht umsonst eine wachsende Fangemeinde, die auf größere Raumausdehnung und eine gewisse Physis des Klanggeschehens zumindest während der späten Abendstunden gern verzichtet. Zugegeben: Ich persönlich nutze Kopfhörer vorwiegend dann, wenn ich etwas lauter hören möchte, als die Nachtruhe gestattet, manches Mal ist mir danach allerdings bewusst geworden, wie unpräzise doch die Summe aus meinem Hörraum und meinen Lautsprechern im Vergleich dazu klingt.

Aber: Das alles ist zwar nicht verkehrt, jedoch nicht die ganze Wahrheit. Selbst erlesene Kopfhörer sind tonal und feindynamisch ganz offenbar nicht so perfekt, wie man glauben mag. Auf der HIGH END hatte ich Ingo Schmidt-Lucas getroffen, der das Verbesserungspotenzial von Kopfhörern dort live demonstrierte. Ingo Schmidt-Lucas ist gelernter Toningenieur und steht mitten in der Produktionspraxis, betreibt seit Jahren erfolgreich seine eigenen Label HD Klassik und Cybele Records mit eigenem Studio in Düsseldorf - einer, der zwischen Kirchen, Konzertsälen und seinem eingemessenen Mastering-Raum tingelt. Bei Live-Aufnahmen, dem anschließenden Mischen und beim Abhören anderer Einspielungen identifizierte Ingo Schmidt-Lucas Kopfhörer als durchaus relevante Fehlerquelle und beschloss, der Sache auf den Grund zu gehen.

So fing die Geschichte an, die aus einem Produzenten jüngst auch einen Hardware-Hersteller machte. Seine Produkte: Kopfhörer-Verstärker mit integrierter Entzerrung. Wir stellen Ihnen die größte Ausbaustufe des in vier Varianten erhältlichen Headphone Optimizers vor, den A2XL - obgleich zum Betrieb eines dynamischen Kopfhörers auch der A1 reicht. Die Modelle unterscheiden sich durch ihre modular konzipierte Bestückung mit Filterkarten und ihre Anschlussmöglichkeiten: Der A1 nimmt einen Kopfhörer mit 6.35mm-Klinke auf, der A2 eignet sich für den abwechselnden Betrieb zweier unterschiedlicher dynamischer Kopfhörer mit 6.35mm-Klinke und der A1XL steuert wahlweise einen dynamischen oder einen elektrostatischen Kopfhörer mit eigenem Treiberverstärker an. Der A2XL schließlich ermöglicht diese Konfiguration im Parallelbetrieb, bei den XL-Versionen dient der XLR-Eingang dazu, einen Treiberverstärker anzuschließen.