Funklautsprecher
Heco Ascada 2.0

Testbericht von Philipp Schäfer 24. Februar 2015 Fotos: Hersteller

Heco Ascada 2.0

Funklautsprecher

Bluetooth-Technik

Computer-Soundkarte

Bassreflexabstimmung

Hochglanz-Oberfläche

USB-Akkuladefunktion

140-Watt-Systemleistung

Funklautsprecher Heco Ascada 2.0: Die Zwei

HiFi-Spezialist Heco präsentiert mit dem Ascada 2.0 einen Stereo-Funklautsprecher, der sich in die Herzen von Smartphone- und Tablet-Nutzern spielen will. AV-Magazin hat getestet, wie gut das smarte Boxen-Duo in der Praxis funktioniert.

Der rheinische Audiopionier Heco hat bereits mit der Bluetooth-Box Ascada 300 BTX gezeigt, wie man klangstarke Funklautsprecher baut. Davon konnten wir uns in einem ausführlichen Test überzeugen, in dem das einteilige Stereosystem mit außergewöhnlich guter Audioqualität punkten konnte. Der neueste Ableger der Ascada-Serie heißt 2.0 und kostet um 600 Euro pro Paar. Dabei ist der Produktname Programm: 2.0 steht für die Stereowiedergabe über zwei einzelne Lautsprecher. Damit möchte Heco die Brücke zwischen den kompakten einteiligen und den klassischen zweiteiligen Stereo-HiFi-Lösungen schlagen. Mit an Bord ist alles, was man für die Audiowiedergabe braucht. Neben den obligatorischen Lautsprechertönern sind ein digitaler Vor -und Endverstärker eingebaut. Um dem Kunden eine möglichst große Anschlussvielfalt zu bieten, verfügt das Ascada 2.0-System neben der Funkanbindung via Bluetooth über digitale und analoge Audioanschlüsse, die das Heco-Set zum universellen HiFi-Zentrum in Wohn-, Arbeits- und Hobbyzimmer machen. Erfahren Sie im folgenden Bericht, welche spannenden Möglichkeiten sich dadurch ergeben.

  • So funktionierts, wissenswerte Hintergrundinformationen und mehr ...
  • Folge AV-Magazin.de auf Twitter ...
  • Alle KEF-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Nubert-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Audio Reference-News und Testberichte im Überblick ...
Nutzungsbedingungen / Impressum / © 2005 - 2017 OSW-Medien GmbH Alle Rechte vorbehalten