Soundbar mit Funksubwoofer
JBL Cinema SB 450

Testbericht von Philipp Schäfer 4. April 2017 Fotos: Hersteller

JBL Cinema SB 450

Soundbar

Funksubwoofer

4 HDMI-Anschlüsse

4K-/HDR-/ARC-kompatibel

JBL-Soundshift

JBL-Connect

Bluetooth-Musikstreaming

20-Zentimeter-Basstöner

58-Millimeter-Breitbandtöner

Fernbedienung

Wandhalter

JBL Cinema SB 450

JBL präsentiert mit dem SB 450 einen Klangriegel mit hochmoderner Ausstattung. AV-Magazin hat getestet, wie gut das smarte Audiosystem in der Praxis funktioniert und klingt.

Während Fernseher immer größer und flacher werden, fristen die dort verbauten Lautsprecher ein Schattendasein. In den dünnen TV-Geräten ist Bauart bedingt kein Platz für anständige Audiotechnik. Wer seinem Film- und TV-Vergnügen akustisch auf die Sprünge helfen möchte, sollte nach einer Alternative Ausschau halten. Eine platzsparende und somit wohnraumfreundliche Lösung sind die sogenannten Soundbars. Schmale Klangriegel, wie der hier vorstellige Cinema SB 450, können den TV-Klang deutlich aufwerten. Im Falle der JBL-Soundbar kommt als Bassunterstützung ein externer Subwoofer zum Einsatz. Dieser empfängt die Audiosignale via Funk und somit kabellos, was eine flexible Stellplatzwahl ermöglicht. Aber das ist noch lange nicht alles, was das SB 450-System zu bieten hat.

  • So funktionierts, wissenswerte Hintergrundinformationen und mehr ...
  • Folge AV-Magazin.de auf Twitter ...
  • Alle KEF-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Nubert-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Audio Reference-News und Testberichte im Überblick ...
Nutzungsbedingungen / Impressum / © 2005 - 2017 OSW-Medien GmbH Alle Rechte vorbehalten