Der Konfliktlöser
Sennheiser Flex 5000

Testbericht von Marius Donadello 14. Juli 2017 Fotos: Hersteller

Sennheiser Flex 5000

Funk-System für Kopfhörer (Sender & Empfänger)

drei Hörprofile

Extra-Profil für bessere Sprachverständlichkeit

optischer TosLink-Eingang

3,5mm-Klinkeneingang

Betrieb von bis zu vier Empfängern

Ohrkanal-Hörer MX 475

Sennheiser Flex 5000
Der Konfliktlöser

Sennheiser will mit dem Flex 5000 für guten, mobilen Fernsehton sorgen, der obendrein niemanden stört. AV-Magazin hat das drahtlose Sender-Empfänger-System für Kopfhörer ausprobiert.

Je flacher der Fernseher ist, desto schlechter ist dessen Ton. Leider trifft innerhalb einer Qualitätsklasse diese pauschale Aussage zu, denn halbwegs taugliche Lautsprecher benötigen nun einmal Platz - daran kann selbst die ausgefeilteste Elektronik und Chassis-Anordnung nicht viel ändern. Natürlich mag deshalb niemand auf zeitgemäße Flat-TVs verzichten, unter anderem deshalb boomt der Markt für Soundbars. Doch die können auch nicht alle Probleme lösen, denn spätestens wenn mehr als eine Person im Haushalt lebt, kann das abendliche Filmvergnügen schnell zum leidlichen Thema werden: Die Partnerin möchte lieber lesen, die kleinen Kinder sollen schlafen… Wer über den Platz dazu verfügt, muss in solchem Fall gleich in einen anderen Raum ausweichen oder verzichten. Alternativ könnte man einen Kopfhörer nutzen; um dabei nicht auf eine hinderliche, ohnehin meist zu kurze Kabelverbindung angewiesen zu sein, bedarf es jedoch eines Bluetooth-Kopfhörers. Wenigstens verfügen einige neuere Fernseher über eine Bluetooth-Schnittstelle, die auch Ton ausgibt, so dass sich das Problem dann auf diese Weise lösen lässt.

Allerdings können bei manchen Filmen und Sendungen mit sehr aufwendig abgemischtem Surround-Ton selbst mit einem Kopfhörer Stimmen, die innerhalb der Klangkulisse weiter entfernt sind, schlecht verständlich sein - besonders, wenn in der eigenen Umgebung keine Stille herrscht. Dies über die Lautstärke zu kompensieren, ist keine praktikable Option, denn so schnell, wie sich der Gesamtpegel ändert, kommt man kaum hinterher und schließlich sollen aktionsreiche Passagen ja auch nicht unangenehm laut sein. Ohne bis hierhin an schlechter hörende Menschen gedacht zu haben, wird klar, dass jede Standardlösung ihre eigenen Nachteile mit sich bringt. Solche Beobachtungen und Überlegungen haben wohl auch in Wedemark stattgefunden, dem Sitz des Audiospezialisten Sennheiser. Der hat ebenso reichlich Erfahrung auf dem Gebiet drahtloser Übertragungs- und Konferenzsysteme wie bei Kopfhörern und daher alles Know-how, das es braucht, um eine für jede Situation geeignete Lösung anzubieten. Das Ergebnis der Produktentwicklung ist das Flex 5000, ein System mit einer Sendestation und einem Empfangsteil, an das Kopfhörer angeschlossen werden.

  • So funktionierts, wissenswerte Hintergrundinformationen und mehr ...
  • Folge AV-Magazin.de auf Twitter ...
  • Alle KEF-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Nubert-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Audio Reference-News und Testberichte im Überblick ...
Nutzungsbedingungen / Impressum / © 2005 - 2017 OSW-Medien GmbH Alle Rechte vorbehalten