Feinschliff
Sounddeck Canton DM 60

Testbericht von Philipp Schäfer 15. Juni 2018 Fotos: Hersteller

Canton DM 60

TV-Lautsprecherbasis

Bluetooth-Musikstreaming

200-Watt-Systemleistung

kompakte Fernbedienung

Höhen-/Mitten-/Tiefen-Klangregelung

Dolby Digital/DTS TruSurround

Stereo-/Musik-/Raumklangmodus

Bis 40 Kilogramm belastbar

Subwoofer-Ausgang

Ausstattung
+Stereo-/Musik-/Raumklangmodus
+Bluetooth-Musikstreaming
+Bluetooth-Autoplay
+Subwoofer-Ausgang
+Dreiband-Equalizer
+Einfache Installation
+IR-Lernfunktion
Klang
+breitbandiger Klang
+gute Basswiedergabe
+schöne Bühnendarstellung

Sounddeck Canton DM 60
Feinschliff

Cantons beliebte Digital Movie-Serie bekommt Zuwachs. Die neue TV-Lautsprecherbasis DM 60 soll dank potenter Technik noch mehr Hörgenuss bei Musik, Film und TV bieten. Ob ihr das gelingt, hat AV-Magazin getestet.

Ob bei der Fußball-WM, beim Filmabend oder Musikhören – gute Klangqualität ist die Basis für multimediales Vergnügen. Kleine und somit wohnraumfreundliche Audiolösungen zum bezahlbaren Preis kommen da wie gerufen. Im Falle des DM 60 müssen dafür rund 450 Euro auf den Tisch gelegt werden. Dafür bekommt man ein kompaktes Sounddeck, eine Fernbedienung sowie analoge und digitale Anschlusskabel. Dazu gibt es eine ganze Reihe nützlicher Zusatzfunktionen, die Anwendungs-Vielfalt und -Komfort effektiv verbessern. In dem nur 6,8 Zentimeter flachen Gehäuse sind Lautsprecher- und Verstärkertechnik bereits eingebaut. Weitere Gerätschaften werden nicht benötigt, was Platz im Wohnraum schafft. Lesen Sie im folgenden Bericht, mit welchen cleveren Detaillösungen das smarte Sounddeck von Canton aufwartet und wie es klingt.

Wohnraumintegration

Das Canton Sounddeck DM 60 ist in Silber, Weiß und Schwarz zu haben
Die Deckelplatte ist mit einer Glasplatte ausgestattet, was dem DM 60 eine hochwertige Optik verleiht

Für optimale Einbindung ins heimische Ambiente gibt es das Canton DM 60 in Schwarz, Weiß und Silber. Bei allen Farbvarianten kommt ein stabiles Gehäuse zum Einsatz, das auf der Oberseite mit einer Glasplatte versehen ist. Das sieht nicht nur schick aus, sondern macht die Stellfläche für TVs auch resistent gegenüber Kratzern. Dank des massiven Korpus` trägt die TV-Basis Fernseher mit einem Gewicht von bis zu 40 Kilogramm. Die Kabelanschlüsse sind in einer Mulde in der Rückwand eingebaut. Somit kann das Sounddeck nahe an der Wand stehen, ohne dass die Kabelstecker geknickt werden. Der Anschluss an den Fernseher geschieht am besten über ein digitales Audiokabel. Dann kann das DM 60 sogar mehrkanalige Dolby Digital-Datenströme empfangen und wandeln. Der dafür benötigte Decoder ist bereits eingebaut.

Mit einer Breite von knapp 54,5 und einer Höhe von 6,8 Zentimetern ist das DM 60-System sehr kompakt

Möglichkeiten

Die ergonomische Fernbedienung erlaubt eine intuitive Bedienung

Neben der Wiedergabe des TV-Tons kann das DM 60 Musik per Funk und somit kabellos empfangen. Dank Bluetooth können Musik- und Videoton vom Smartphone, Tablet oder Computer zur TV-Basis gefunkt werden. Ist die Autoplay-Funktion im Systemmenü aktiviert, schaltet das DM 60 automatisch auf den Bluetooth-Eingang, sobald es ein Signal vom verbundenen Smartphone oder Tablet empfängt. Zudem finden CD-Spieler, Festplattenrekorder und Spielekonsolen Anschluss am Canton-Sounddeck. Dafür stehen je ein optischer und elektrischer Digitaleingang zur Verfügung. Über den Cinch-Eingang nimmt das Sounddeck analoge Audiosignale entgegen. Die Umschaltung erfolgt über die mitgelieferte Fernbedienung. Über diese werden sämtliche Einstellungen und Komfortfunktionen gesteuert. Ein in die Schallwand integriertes Display erlaubt das komfortable Ablesen eingestellter Werte. Wer nur die Grundfunktionen wie Lautstärke und Betriebsstatus regeln möchte, kann die Steuerbefehle des DM 60 mit denen des TV-Handgebers abgleichen. Dann kann mit der Fernbedienung des Fernsehers die Canton-Lautsprecherbasis gesteuert werden. Und das heißt: eine Fernbedienung weniger auf dem Couchtisch. Wer das tieffrequente Leistungsvermögen verbessern möchte, kann das Sounddeck mit einem Aktivsubwoofer verbinden. Die dafür erforderliche Buchse befindet sich auf der Rückseite. Ist an diesem Anschluss ein Basslautsprecher verbunden, kann das Canton DM 60 von der Wiedergabe tieffrequenter Töne befreit werden, was die Leistungsfähigkeit des Systems optimiert. Mit dem DM 60 findet erstmals ein Sleep Timer Einzug in die Digital Movie-Serie. Mit ihm kann bestimmt werden, ob das Sounddeck automatisch nach 15, 30, 45 oder 60 Minuten in den stromsparenden Standby-Modus geht. Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass die einzelnen Audioeingänge individuell benannt und sogar deaktiviert werden können, was die alltägliche Nutzung vereinfacht.

Technik

In der Bodenplatte sind zwei Tieftöner eingebaut, die für das nötige Bassfundament sorgen

Im Canton DM 60 ist ein Dreiwege-Bassreflexsystem für die Schallwandlung verantwortlich. Dabei ist je ein Mittel- und Hochtöner in der linken und rechten Seite der Frontplatte eingelassen, um eine optimale Stereowiedergabe sicherzustellen. Die beiden Basstöner sind je 10 Zentimeter groß, in der Bodenplatte eingebaut und strahlen nach unten gegen die Stellfläche. Durch die Komprimierung des Luftdrucks wird der Bassschall verstärkt, was der Klangqualität zugutekommt. Des weiteren setzt Canton auf eine Belüftung des Gehäuses, um das tieffrequente Leistungsvermögen zu optimieren. Die dafür erforderlichen Öffnungen werden durch zwei Reflexkanäle sichergestellt, die sich in der Rückwand des DM 60 befinden. Für potente Signalverstärkung sorgt eine 200 Watt starke Endstufe. Mehrkanalige Audioströme werden vom Dolby Digital-Decoder entschlüsselt. Der TruSurround-Encoder von DTS sorgt auch bei stereofonen Musiktiteln und TV-Signalen für standesgemäßen Raumklang. Wer Musik- und Videoton via Bluetooth zum DM 60 funkt, freut sich über die Kompatibilität zum aptX-Standard. Unterstützen Smartphone oder Tablet diesen Codec, erfolgt die Audioübertragung sogar in CD-Qualität.

Klangqualität

Beim ersten Hörtest gefällt das Canton DM 60 mit einem wunderbar breitbandigen Sound. Die Bässe tönen voluminös und bieten auch bei gehobener Lautstärke ordentlichen Druck und sattes Fundament. Gemessen am zierlichen Formfaktor ist das eine erstaunliche Leistung, bedenkt man, dass hier „nur“ zwei kleine Basschassis arbeiten. Auch die Stimmwiedergabe ist ausgezeichnet. So klingen Nachrichtensprecher und Filmdialoge verständlich und überzeugen mit solider Ausdruckskraft und neutral-abgestimmter Tonalität. Im Hochtonbereich ergänzen die kleinen Kalottentöner das Klangspektrum mit einer dezenten Prise Frische, die bei Musik und Filmton für ausreichend Detailreichtum sorgt. Dank der drei voreingestellten Klangmodi Music, Movie und Stereo kann das Canton DM 60 auch in Bezug auf Stereo- und Raumklang-Wiedergabe punkten. Je nach Hörgeschmack kann der Nutzer seine persönliche Lieblingseinstellung wählen. Wem das noch nicht reicht, darf sich an dem dreibandigen Equalizer versuchen. Dieser erlaubt eine gezielte Einstellung von Tiefen, Mitten und Höhen. Schlussendlich sorgt eine zuschaltbare Signalverzögerung für eine perfekt abgestimmte, weil lippensynchrone Audiowiedergabe.

Technische Daten (Herstellerangaben)
Hersteller:Canton
Modell:DM 60
Typ:Sounddeck/TV-Lautsprecherbasis
Ausführungen:Schwarz, Weiß, Silber
Lieferumfang:Sounddeck, Fernbedienung, Netz-/Analog-/Digitalkabel, Bedienungsanleitung
Verstärker:200 Watt, digital
Raumklang-Decoder:Dolby Digital
Raumklang-Encoder:DTS TruSurround
Tieftöner:2x 100-Millimeter-Konus
Mitteltöner:2x 50-Millimeter-Konus
Hochtöner:2x 19-Millimeter-Kalotte
Analoge Audioanschlüsse:Stereo-Cinch (Eingang), Mono-Cinch (Subwoofer-Ausgang)
Digitale Audioeingänge:digital-elektrisch (Cinch), digital-optisch (Toslink)
Audio-Funkübertragung:Bluetooth 3.0 (aptX-kompatibel)
Abmessungen:54,5 x 6,8 x 30,0 Zentimeter (B x H x T)
Gewicht:5,3 Kilogramm
Besonderheiten:Viele Klangeinstellungen, Steuerbar mit TV-Fernbedienung, bis 40 Kilogramm belastbar
Testergebnis
Merkmale

Sounddeck/TV-Lautsprecherbasis, 2.1-Raumklangsystem, Bluetooth-Musikstreaming, 200-Watt-Systemleistung, Fernbedienung, DTS TruSurround-Encoder, Dolby Digital-Decoder, Klangvoreinstellungen, Dreiband-Equalizer, Lippen-Synchronisation, Subwoofer-Ausgang, LED-Anzeige

Klartext

Cantons Sounddeck DM 60 ist eine platzsparende Audiolösung, die mit tollem Klang, hochwertiger Verarbeitung und praktischen Komfortfunktionen punktet. Dank Bluetooth-Musikstreaming, individuellen Klangeinstellungen und IR-Lernfunktion bietet das DM 60 praktische Mehrwertfunktionen, die es zu einer Top-Kaufempfehlung machen.

Canton DM 60
Canton Elektronik GmbH & Co. KG, Weilrod
Telefon: 0 60 83 / 28 70, Internet: www.canton.de
Kategorie: Sounddeck
Gewichtung: Klang 50%, Ausstattung 20%, Bedienung 20%, Verarbeitung 10%
Klang  
Ausstattung
Bedienung
Verarbeitung
Preis um 450 €
Oberklasse
Canton DM 60
sehr gut
sehr gut
Hier mehr zu Sounddeck Canton DM 60 erfahren ...
  • |<
  • zurück
  • 1
  • vor
  • >|
  • So funktionierts, wissenswerte Hintergrundinformationen und mehr ...
  • Folge AV-Magazin.de auf Twitter ...
  • Alle KEF-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Nubert-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Audio Reference-News und Testberichte im Überblick ...
Nutzungsbedingungen / Impressum / © 2005 - 2018 OSW-Medien GmbH Alle Rechte vorbehalten