Einstecken und hören
JBL SoundFly Air

Testbericht von Stefan Witzel 4. Dezember 2012

JBL SoundFly Air

AirPlay Lautsprecher

geringe Abmessungen

Netzstecker integriert

kostenlose App

einfache Installation

JBL SoundFly Air: Einstecken und hören

Mit dem SoundFly Air kommt aus dem Hause JBL ein kleiner Lautsprecher, der sich bestens mit allen Apple-Geräten wie iPad, iPhone, iPod touch und Macs sowie PCs mit iTunes versteht. Einfach und schnell holt man den Lautsprecher dorthin, wo man gerade Musik hören möchte - überall wo eine Steckdose ist.

Nicht einmal 20 cm breit ist der SoundFly Air und wird einfach in eine freie Steckdose gesteckt

Apple hat mit AirPlay eine komfortable und einfach zu installierende Variante des Musik-Streamings in den Markt gebracht. Ohne aufwendige Installation schickt man seinen Lieblingssongs von iPad & Co. per Funk zum Lautsprecher, um sie auch ohne Kopfhörer klangstark zu genießen. Einzige Voraussetzung ist die Integration von Lautsprecher und Player im gleichen WLAN-Netz. Auf den mobilen Apple-Geräten erscheint dann während der Musikwiedergabe das AirPlay-Symbol, über das man den gewünschten Lautsprecher auswählt. Nutzt man iTunes auf einem Mac oder PC zur Wiedergabe, kann man darüber hinaus mehrere Speaker gleichzeitig aktivieren. Für eine Party oder im Multiroom-Betrieb eine feine Sache.

Schon auf den ersten Blick zeigt sich die Besonderheit des JBL SoundFly Air. Er kommt völlig ohne Kabel aus, da er den Stromstecker fest integriert hat. So findet er letztendlich Platz an jeder freien Steckdose und kein Kabel stört die Optik. Ebenso trübt kein Schalter oder Taste die schlichte Erscheinung. Auf dem Hochglanz-Weißen Gehäuse befindet sich die berührungssensitive Fläche für die WLAN-Konfiguration. Mit einem Druck auf das JBL Logo schaltet man den Lautsprecher komplett aus oder versetzt ihn in den Ruhezustand.

Beim erstmaligen Einschalten blinkt die WLAN-Kontrollleuchte und der SoundFly taucht im Netzwerkmenü des Apple-Players auf. Wählt man ihn dort aus, kann über den Webbrowser das Passwort des Netzes eingegeben werden und der Lautsprecher ist verbunden. Um ihn nachträglich in ein anderes Netz beispielsweise bei Freunden zu bringen, reicht ein längeres Betätigen des WLAN-Symbols, um die Integration zu wiederholen. Alternativ gibt man die Grundeinstellungen über ein mit dem Ladekabel angeschlossenes iPad oder iPhone mit Hilfe einer kostenlosen App ein.

Zwei Vollbereichslautsprecher an der Seite sorgen für ein ausgewogenes Klangbild. Der Soundfly Air spielt angenehm und differenziert über den ganzen Frequenzbereich auf, lediglich in den tiefsten Basskeller schafft er es angesichts der Baugröße natürlich nicht. Mit den im Apple-Gerät vorinstallierten Equalizer-Einstellungen passt man den Klang an den persönlichen Geschmack an. Nutzt man zur Wiedergabe die JBL App, hat man hierüber Zugriff auf seine gespeicherten Musikdaten, blättert über eine Coverauswahl und stellt die Lautstärke ein. Zudem kann über diese App die Klangweite optimiert werden, je nachdem wo der Soundfly aufgestellt bzw. eingesteckt ist.

Insgesamt zeigt sich der JBL Soundfly Air als praktischer, universeller kleiner Lautsprecher, der blitzschnell die Musik dorthin bringt, wo man sie im Haus hören möchte. Er ist einfach installiert und kann zudem ohne Kabelgewirr schnell in einen anderen Raum mitgenommen werden. Einstecken und hören ist die Devise.

Per Webbrowser bringt man den SoundFly ins Netz. Alternativ kann per Kabel ein iPad bzw. iPhone angeschlossen werden
Wer möchte, kann die JBL OnBeat App zur Bedienung nutzen. Bequem blättert man durch seine Cover
Die Stereo-Klangweite wird verändert, indem man den Dirigenten nach vorne oder hinten schiebt
Wie von der Apple Musik-App gewohnt, kann man auch hier aus seinen Listen die Musik aussuchen
Technische Daten JBL SoundFly Air
Preis:um 199 Euro
Kategorie:AirPlay Lautsprecher
Breite x Höhe:190 mm x 92 mm
Gewicht:420 Gramm
Stromverbrauch:max. 30 Watt, <0,5 Watt im Standby
Kompatibilität:kompatibel mit vielen Apple-Produkten sowie iTunes
Oberklasse
JBL SoundFly Air
sehr gut
gut
  • So funktionierts, wissenswerte Hintergrundinformationen und mehr ...
  • Folge AV-Magazin.de auf Twitter ...
  • Alle KEF-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Nubert-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Audio Reference-News und Testberichte im Überblick ...
Nutzungsbedingungen / Impressum / © 2005 - 2016 OSW-Medien GmbH Alle Rechte vorbehalten