High End, DA-Wandler 15.06.2018

Chord stellt den D/A-Wandler Hugo TT 2 vor

Auf der High End 2018 präsentierten Chord-Firmenchef John Franks und sein Digital-Entwickler Rob Watts den neuen Hugo TT 2. Der Nachfolger des ersten TableTop-Wandlers der Briten wurde von Grund auf neu entwickelt, seine innovative Wandler-Sektion soll referenzverdächtige Messwerte aufweisen.

Chord Hugo TT 2

Fakten

Chord Hugo TT 2: Preis steht noch nicht fest

voraussichtlich ab Oktober 2018 erhältlich

Im Hugo TT 2 kommt der neueste Artix7-FPGA-Chip zum Einsatz, auf dem die überarbeiteten Wandler- und Filteralgorithmen von Rob Watts abgearbeitet werden. Dieser bietet im Vergleich zum Vorgänger im ersten Hugo TT die 5-fache Rechenleistung, so dass ein WTA-Filter („Watts Transient Aligned“) mit einer Filterlänge von 98.304 Taps möglich wurde. Damit ist der Hugo TT 2 mit Ausnahme des Referenz-Wandlers Dave (164.000 Taps) der leistungsstärkste D/A-Wandler, den Chord Electronics jemals entwickelt hat. Ein weiterentwickelter Noise-Shaper mit zehn Pulse-Array-Elementen soll zudem im Zusammenspiel mit dem hochwertigen WTA-Filter für ein extrem geringes Rauschniveau von -178 dB sorgen.

Im ersten Hugo TT verwendete Chord eine Kombination aus Akku und zwei »Superkondensatoren«, im Hugo TT 2 verzichtet Chord auf den Akku und verbaut stattdessen sechs »Superkondensatoren«. Das Ergebnis ist eine sehr kräftige Ausgangsstufe: Der Hugo TT 2 soll bis zu 5 Ampere und 9,3 V RMS liefern. So kann er selbst schwierigste Kopfhörer problemlos antreiben; entsprechende Kabel vorausgesetzt, ließen sich damit sogar wirkungsgradstarke Kompaktlautsprecher betreiben.

Auch das Gehäuse des Hugo TT 2 wurde komplett komplett überarbeitet. Es stehen jetzt insgesamt sechs digitale Eingänge zur Verfügung: HD-USB (Typ B), 2x TosLink, 2x Koaxial (BNC) und Bluetooth aptX. Außerdem verfügt der Hugo TT 2 über drei Kopfhörerausgänge (2x 6,35 mm Klinke, 1x 3,5 mm Klinke), die parallel betrieben werden können, sowie jeweils ein Paar symmetrische (XLR) und unsymmetrische Cinch-Ausgänge. Für die Verwendung mit zukünftigen Chord- Produkten sind zudem zwei DX-Ausgänge (BNC) vorhanden.

 

aktuelle Tests

mehr Tests ...

  • So funktionierts, wissenswerte Hintergrundinformationen und mehr ...
  • Folge AV-Magazin.de auf Twitter ...
  • Alle KEF-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Nubert-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Audio Reference-News und Testberichte im Überblick ...