Lautsprecher Teufel
Verstärker 10.02.2010

Peachtree Audio iDecco: Neuer Hybrid-Vollverstärker mit digitalem iPod-Dock

Der australische Hersteller Peachtree Audio präsentiert das weltweit erste “Pure Digital”-iPod-Dock mit ESS Sabre-D/A Wandler in Kombination mit einem Röhren-Hybrid-Vollverstärker. Wie seine Kollegen aus gleichem Hause soll der neue iDecco komprimiert gespeicherter Musik - und erst recht natürlich unkomprimierten Files - klanglich auf die Sprünge helfen.

Peachtree Audio iDecco

Merkmale

"Pure Digital"-Dock für iPod und iPhone

3 weitere Digitalquellen anschließbar (USB, optisch Toslink, coaxial)

1 analoge Quelle anschließbar

Vorstufen-Ausgang

hochwertige Lautsprecheranschlüsse

Hochglanz-Gehäuse

D-A-Wandler ESS Sabre

Class A-Röhren-Vorstufe

Endstufe mit 2x 40 W Leistung

Fakten

Peachtree Audio iDecco, 1.199 Euro

iDecco von Peachtree Audio verhilft komprimierten Musikfiles mit Röhren-Verstärkertechnik und hochwertigem Wandler zu Wohlklang

Außer iPod/iPhone können drei weitere digitale (USB, Toslink, Coax) sowie eine analoge Tonquelle an das iDecco angeschlossen werden

 

„Der iDecco bietet ein nie da gewesene klangliche Performance für iPhone und iPod sowie für drei zusätzlich anschließbare digitale Medien“, verspricht Robert Ross vom deutschen Vertrieb Robert Ross Audiophile Produkte. Neben hochwertiger Verarbeitung und ansprechendem Design mit einem schwarzen, edlen Hochglanz-Gehäuse bietet der iDecco Anschlussmöglichkeiten für vier digitale Quellen und für eine analoge Tonquelle.

Für die gute, nicht digital-technisch klingende Wiedergabequalität des Peachtree Audio iDecco soll eine hochwertig aufgebaute Hybrid-Verstärkerstufe sorgen: Eine Class A-Röhrenvorstufe liefert die Audiosignale an eine Transistor-Endstufe, die über satte 40 Watt Ausgangsleistung pro Kanal verfügt. Außerdem hat der iDecco einen hochwertigen, ebenfalls mit Röhrentechnik aufgebauten Kopfhörerverstärker an Bord. Ein weiteres Sahnestück des iDecco in Sachen Wohlklang ist der ESS Sabre-Digital-Analog-Wandler, der eine besonders aufwändige jitter-korrektur und mit 130 Dezibel einen sehr hohen Rauschspannungsabstand aufweist.

Dazu bietet der iDecco diverse Ausbau- und Integrationsmöglichkeiten: Vorstufenausgänge ermöglichen den Einsatz externer Endstufen, Komponenten-Videoausgänge machen die Einbindung in ein AV-System zum Kinderspiel.

 

  • So funktionierts, wissenswerte Hintergrundinformationen und mehr ...
  • Immer auf dem Laufenden mit dem AV-Magazin-Newsletter ...
  • Folge AV-Magazin.de auf Twitter ...
  • Alle Nubert-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Audio Reference-News und Testberichte im Überblick ...
AV-Magazin auf YouTube AV-Magazin auf dem iPad AV-Magazin e-paper