Fernseher 08.01.2016

CES 2016: Neue Philips TV-Modelle für 2016

TP Vision hat auf der CES zahlreiche neue Partnerschaften für Gaming und Videostreaming mit führenden Firmen angekündigt. Dazu gehören: Amazon, Gamefly, TransGaming’s GameTree TV Gold, Chillingo und Gameloft. Durch diese zusätzlichen Anbieter wird die Auswahl auf Philips Smart TVs und Philips Android TVs bei Videoinhalten und Spielen noch umfangreicher.

Philips TV-Modelle 2016

Mit dem zusätzlichen Angebot von Amazon Instant Video wird sich die Auswahl an Inhalten für Videostreaming im Laufe des ersten Quartals 2016 weiter vergrößern. Das neue Angebot bietet Full HD-Inhalte für alle Philips Android TVs und die Option für 4K-Streaming bei bestimmten Philips UHD-TVs. Die geeigneten TV-Modelle sollen kurzfristig bekannt gegeben werden.

Bereits heute wollen Philips Android TVs ein reaktionsschnelles und flüssiges Gaming-Erlebnis bieten, das eine zusätzliche Konsole praktisch überflüssig macht soll. Möglich ist dies dank rechenstarker Multi-Core Chipsets und der umfassenden Auswahl an Spielen im Google Play Store und der Philips App Gallery. Für maximale Flexibilität können die Spiele entweder über die Fernbedienung oder mit bis zu vier Bluetooth Game Controllern bedient werden.

Im ersten Quartal 2016 werden für alle Philips Android TVs der Modelljahre 2014, 2015 und 2016 extrem populäre Spiele neu verfügbar: Grid racing, Batman Lego, MotoGP und Dirt von Gamefly; Asphalt 8: Airborn und GT Racing 2 von Gameloft sowie Feed me Oil 2 von Chillingo.

Zusätzlich werden auf der Philips Smart TV-Plattform über Gametree TV Gold von TransGaming neue Spiele per Abo-Service angeboten.

TP Vision hat zudem angekündigt, dass die bereits vorgestellten aktuellen Flaggschiffe der Serien 8601 und der AmbiLux 8901 im Laufe des Januar 2016 in größeren Stückzahlen verfügbar sein werden.

Die neuen UHD-Serien 6000 und 7000 werden im Laufe des ersten Quartals eingeführt. Diese Serien wollen zudem mit leistungsstärkeren Display-Panels, Android TV mit erweitertem Speicher und mit dreiseitigem Ambilight überzeugen, das nun bereits in der Serie 7000 und einem Großteil der Serie 6000 integriert sein wird.

Auch beim Sound soll es weitere Verbesserungen geben. Dazu gehören Lautsprecher mit höherer Leistung sowie mit Double- und-Triple-Ring Technologie von Philips, die in den Serien 6000 und 7000 zum Einsatz kommen. Die Serie 7000 wird die Einstiegsklasse für die Wiedergabe von HDR-Inhalten sein.

Die Full HD-Serie 5000 will ebenfalls mit einer weiter aufgewerteten Bild- und Tonqualität sowie einer verbesserten Leistung bei Android TV an den Start gehen. Erstmals werden Modelle dieser Serie mit schlanken Blenden aus Aluminium und Füßen verfügbar sein.  Ab dem ersten Quartal 2016 ist auch das Highlight der Serie 5000 lieferbar: das neue Modell 5211 mit 24 Zoll-Bilddiagonale. Es verbindet in einem Produkt die Funktionalitäten eines Monitors, eines TVs und die eines hochwertigen Bluetooth-Lautsprechers und will damit für das Schlafzimmer, die Küche oder auch das Wohnzimmer geeignet sein.

Die Serie 4000 bietet eine umfangreiche Auswahl an Full HD-TVs in den verschiedensten Größen. Auch diese Serie wird bereits im ersten Quartal 2016 verfügbar werden.

 

  • So funktionierts, wissenswerte Hintergrundinformationen und mehr ...
  • Folge AV-Magazin.de auf Twitter ...
  • Alle KEF-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Nubert-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Audio Reference-News und Testberichte im Überblick ...