HiFi, Smart-Audio 16.05.2018

Yamaha MusicCast 20 und MusicCast 50: Flexible Streaming-Lautsprecher mit Surround-Möglichkeit

Mit den neuen Streaming-Lautsprechern MusicCast 20 und MusicCast 50 erweitert Yamaha das Portfolio MusicCast-fähiger Geräte. Mit einem entsprechenden Zwilling können beide zu einem Stereopaar gekoppelt werden, alternativ lassen sie sich als Surround-Lautsprecher für die neuen AV-Receiver der RX-V85-Serie sowie den Soundbars BAR 40 und BAR 400 nutzen.

Yamaha MusicCast 50/MusicCast 20

Fakten

Ab Juli 2018 verfügbar

Preise stehen noch nicht fest

Sowohl MusicCast 50 als auch MusicCast 20 können .....

..... zu Stereo-Systemen gekoppelt werden und zudem als Surround-Lautsprecher mit kompatiblen Geräten genutzt werden

Mit MusicCast 20 und MusicCast 50 stellt Yamaha zwei neue Streaming-Lautsprecher vor, die mit ihrem Klang und ihrem breiten Funktionsumfang begeistern wollen. Das kleinere System MusicCast 20 bietet Musikwiedergabe im kompakten Design und kann mit einem zweiten Exemplar zu einem vollwertigen Stereo-Setup kombiniert werden. MusicCast 50 treibt die Flexibilität auf die Spitze: Mit zwei Tiefmitteltönern und zwei Hochtönern bildet der Lautsprecher bereits für sich alleine ein Stereosystem und kann damit als äußerst kompakte Musikanlage oder zur Verbesserung des Fernsehtons genutzt werden. In Verbindung mit einem zweiten MusicCast 50 entsteht wieder ein klassisches Stereo-Setup aus zwei Lautsprechern, das mit seiner Leistungsfähigkeit sowohl Musik als auch Filme exzellent in Szene setzen will.

MusicCast 20 und MusicCast 50 erlauben das Musikstreaming von allen gängigen Streaming-Diensten. Ob Tidal oder Deezer, Spotify oder Qobuz – mit MusicCast steht die Welt der Musik offen. Das Multiroom-System kann diese Quellen außerdem auf die verschiedenen angeschlossenen MusicCast Komponenten verteilen und damit die Musik ins ganze Haus bringen. Streamer, Soundbars, Receiver und Lautsprecher wachsen zu einem Gesamtsystem zusammen, in dem jede Quelle auf jedes Ziel geschickt werden kann. Die neuen Streaming-Lautsprecher MusicCast 20 und MusicCast 50 integrieren sich nahtlos in ein solches Setup und akzeptieren

Signale von allen angeschlossenen Wiedergabe-Geräten. Per App lässt sich die Verwaltung mühelos vom Smartphone oder Tablet aus übernehmen.

Die Kombination mehrerer neuer MusicCast-Geräte eröffnet weitere Möglichkeiten. So können zwei MusicCast 20 oder MusicCast 50 als rückwärtige Surround-Lautsprecher mit den neuen AV-Receivern der RXV85-Serie sowie den neuen Soundbars MusicCast BAR 40 und MusicCast BAR 400 in einem Heimkino-Surround-Setup genutzt werden. Es sind keine Audiokabel nötig! Die Surround-Lautsprecher werden drahtlos mit ihren Signalen versorgt. Somit entfällt das lästige Verlegen von Kabeln quer durch den Raum. Der MusicCast 50 kann bei Bedarf sogar alleine die hintere Klangabbildung eines Surround-Setups übernehmen. Er bildet dann durch eine spezielle Technologie ein Virtual Surround, sodass ein vollwertiges Heimkino-Erlebnis mit einem einzigen, kabellos angeschlossenen Lautsprecher möglich ist.

  • So funktionierts, wissenswerte Hintergrundinformationen und mehr ...
  • Folge AV-Magazin.de auf Twitter ...
  • Alle KEF-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Nubert-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Audio Reference-News und Testberichte im Überblick ...