Lautsprecher, Smart-Audio 25.01.2016

Heco Ascada 600 Tower: Komfort und Klang

Heco will mit dem Ascada 600 Tower qualitativ hochwertige HiFi-Performance mit Komfort und moderner Praxistauglichkeit kombinieren. Die neuen vollaktiven Standlautsprechern sind mit einer Vielzahl analoger und digitaler Eingänge sowie Bluetooth-Technologie ausgestattet, gleichzeitig stellen sie einen akustisch hohen Anspruch und sollen versierte HiFi-Enthusiasten begeistern.

Heco Ascada 600 Tower

Fakten

Heco Ascada 600 Tower: 1.990 Euro /Paar

ab sofort in schwarz und weiß Hochglanz erhältlich

Zum Lieferumfang des Ascada 600 Tower gehört auch eine Fernbedienung mit Metallgehäuse

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, kommt beim Ascada 600 Tower neben der aktuellsten Bluetooth-Generation der bewährte Audio-Standard aptX zum einsatz, der kabellose Musikübertragung in CD-Qualität ermöglicht. Zudem sind die optischen, koaxialen und USB-Audio-Eingänge in der Lage, Abtastraten von bis zu 96 kHz/24-Bit entgegen zu nehmen und zu verarbeiten.

Die Möglichkeit, einen PC oder ein Notebook über USB mit den Lautsprechern zu verbinden, eröffnet flexible Möglichkeiten und soll eine verlustfreie Signalübertragung des Audio-Datenstroms garantieren. Dabei werden die internen, zumeist schwachen Audio-Komponenten des PCs ausgeklinkt und die Signalverarbeitung komplett von den hochwertigen D/A-Wandlern in den Ascada 600 Tower-Standlautsprechern übernommen. Außerdem ist so eine exzellente Verarbeitung von hochauflösenden Audio-Dateien möglich, mit der die akustischen Vorteile dieser Files kommen erst richtig zur Geltung kommen.

Selbst bei der Kommunikation der beiden Schallwandler untereinander kommen die Ascada 600 Tower völlig ohne Kabel aus: Auch hierbei ist eine Bluetooth aptX-Übertragung des Signals möglich. Für den Anschluss an den Fernseher besteht zudem die Option, das im Lieferumfang enthaltene XLR-Kabel zum Verbinden der beiden Lautsprecher zu nutzen, so dass eine lippensynchrone Wiedergabe garantiert ist.

Den Antrieb der Lautsprecher übernehmen leistungsstarke Verstärkermodule, für die Chassis setzt Heco beim Ascada 600 Tower hochwertige Technologien ein: Silk-Compound-Gewebekalotten mit Wave-Control-Schallführung, einen Mitteltöner mit einer sehr leichten Langfaser-Papiermembran und drei Tieftöner mit „Kraftpapier“-Membran, hochbelastbarer Schwingspule und dedizierter Langhubsicke. Das Bassreflex-Rohr ist beidseitig strömungsoptimiert, das in schwarzem oder weißem Hochglanzlack erhältliche, Resonanz-optimierte Gehäuse mit abgeschrägten Seitenwänden fußt auf einer ebenfalls hochglanzlackierten Bodenplatte.

 

  • So funktionierts, wissenswerte Hintergrundinformationen und mehr ...
  • Folge AV-Magazin.de auf Twitter ...
  • Alle KEF-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Nubert-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Audio Reference-News und Testberichte im Überblick ...