Cambridge Audio konzentriert sich stärker auf den deutschen Markt

Kaum ein Jahr vor dem 50-jährigen Jubiläum richtet die britische Firma ihren Fokus im deutschen HiFi-Markt komplett neu aus. In diesem Zuge stellt sie ihr umfassendes Portfolio von High-End-Audioprodukten vor – von Streaming-Elektronik bis hin zu Lautsprechern.

Wiedereintritt in den deutschen Markt

Der Zeitpunkt scheint zunächst seltsam: Kurz nachdem das britische Volk entschieden hat, die Europäische Union zu verlassen, beschließt eine britische Firma den (Wieder-)Eintritt in den deutschen und gesamteuropäischen Markt. Bei Cambridge Audio sieht man Großbritannien allerdings als Teil Europas und die europäische Idee selbst ist eine Herzensangelegenheit. Alle europäischen Länder – und Deutschland ganz speziell – sind daher wichtige Märkte für die britische Firma und der Entschluss, die Präsenz vor Ort zu verstärken, ist nur folgerichtig. Diese neue Verbundenheit von Cambridge Audio mit der deutschen HiFi-Szene zeigt sich auch in einem für immer mehr Menschen sehr wichtigen Detail: Der deutschsprachige Onlineshop bietet eine komfortable Möglichkeit, Cambridge Audio-Produkte direkt vom Hersteller zu kaufen – ohne weitere Zwischenhändler.

Cambridge Audio meint es ernst mit dem Eintritt in den deutschen Markt und hat einen deutschen Firmensitz in Hamburg eingerichtet. HiFi-Fans können sich also darauf einstellen, in den kommenden Monaten und Jahren noch viel „Great British Sound“ zu hören. Dank der Unterstützung von mehr als hundert Fachhändlern in der gesamten Bundesrepublik ist Cambridge Audio bestens aufgestellt, um die Leidenschaft für unverfälschten Sound in den deutschen HiFi-Markt zu tragen.

 

  • So funktionierts, wissenswerte Hintergrundinformationen und mehr ...
  • Folge AV-Magazin.de auf Twitter ...
  • Alle KEF-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Nubert-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Audio Reference-News und Testberichte im Überblick ...