Expolinear stellt den Stand-Lautsprecher T-300 Deluxe vor

Zum 35-jährigen Firmenjubiläum präsentiert die Berliner Manufaktur Expolinear eine Sonderversion des erfolgreichen T-300 L Serie 2: Der neue 3-Wege-Stand-Lautsprecher Expolinear T-300 Deluxe wird mit exquisiten Bauteilen produziert und soll zur diesjährigen HIGH END erhältlich sein.

Expolinear T-300 Deluxe

Fakten

Expolinear T-300 Deluxe: 9.000 Euro (Paar)

Standard-Version Bianco Carrara Marmor

Auch die Frontbespannungen werden in verschiedenen Farben angeboten

„Besonders hervorheben möchten wir unsere seit Jahrzehnten bewährten Expolinear-Tieftöner mit Görlich-Sandwichmembran, die klanglich Maßstäbe auf dem Weltmarkt setzen“, sagt Expolinear-Geschäftsführer Jörg Henning-Reinelt.

Ein neuer 220mm-Tieftöner mit Gusskorb sowie die neuste Version des 130mm-Tiefmitteltöners bilden die Basis dieses Top-Schallwandlers, beide Systeme sind als Vollkonus ausgeführt.

Für den Hochtonbereich wird der Expolinear NDRL 82 spezial in der neusten Version eingesetzt: Ein klassisches Bändchen mit Übertrager – es arbeitet von 2,7 bis 45 kHz. Die Membran mit nur 5,5 mg bewegter Masse reagiert extrem schnell auf Impulse und unterstützt damit ein leichtfüßiges Klangbild.

„Klanglich zeichnet sich der Monitor durch eine sehr elegante und feinzeichnende Abbildung aus. Die räumliche Darstellung gelingt hervorragend, das Klangbild löst sich locker vom Gehäuse“, verspricht Jörg Henning-Reinelt. Gleichzeitig verfügt der T-300 Deluxe über eine tiefe Grenzfrequenz, also viel Autorität im untersten Tieftonbereich.

Die Frequenzweiche ist mit höchstwertigen Bauteilen wie anwendungsspezifisch konfektionierten Expolinear-Caps mit 800 Volt Spannungsfestigkeit und extrem geringen Toleranzen (2%) aufgebaut. Die Innenverdrahtung besteht aus Goldkabeln und 6N-Reinstkupfer-Leitern; ein solides, 24 Karat-hartvergoldetes Anschlussfeld komplettiert die hochwertige Ausstattung des T-300 Deluxe.

Das Gehäuse ist in der für Expolinear typischen Sandwich-Bauweise (Holz/ Holzwerkstoffe, Moranostoffe, Glas, Naturstein) ausgeführt, um ein optimales Resonanzverhalten zu erreichen. Kunden können wie bei allen Expolinear-Lautsprechern zwischen nahezu allen am Markt befindlichen Marmor-, Schiefer und anderen Natursteinsorten sowie vielen Holzvarianten und sonstigen Materialien ihr individuelles Design auswählen, die Frontbespannungen werden in verschiedenen Farben angeboten.

 

  • So funktionierts, wissenswerte Hintergrundinformationen und mehr ...
  • Folge AV-Magazin.de auf Twitter ...
  • Alle KEF-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Nubert-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Audio Reference-News und Testberichte im Überblick ...