High End, Audio Reference 19.02.2015

Audio Reference hat die 4K-Version des Krell Foundation verfügbar

Der Foundation ist der neueste State-Of-The-Art-AV-Prozessor von Krell, der jetzt auch 4K-Video beherrscht. Dazu bietet der Foundation 3D-Passthru, 10 HDMI 1.4a-Eingänge und eine automatische Raumanpassung. Seine 2 HDMI-Ausgänge unterstützen ARC. Etwas ganz Besonderes: Seine HDMI-Umschaltung hält alle Quellen aktiv und speichert alle Quellparameter. Dadurch sind sämtliche HDMI-Eingänge immer sofort optimal nutzbar.

Krell Foundation

Die intelligente HDMI-Umschaltung des Foundation ermöglicht eine sofortige optimale Nutzung aller 10 HDMI-Eingänge

Trotz umfassender Optionen ist der Foundation einfach einzurichten und zu bedienen

Der Foundation unterstützt auch 4K-Video, dazu beherrscht er alle Lossless- und Mehrkanal-Audio-Formate

Der 7.1-Kanal-Prozessor Foundation beherrscht die neuesten Lossless-Audio-Formate und besitzt symmetrische Audio-Ausgänge sowie ein automatisches Setup mit Raum-EQ. Ein neues, ansprechendes und kompaktes Design erlaubt ein einfaches Platzieren auch in kleineren Racks.

Zusätzlich zu den 10 HDMI 1.4a-Eingänge, hat der Foundation 2 HDMI-Ausgänge, die jeweils Audio Return Channel unterstützen. Dies ist von Vorteil für die Nutzung eines Fernsehers mit integrierten Web-Streaming-Diensten wie Netflix oder Pandora, weil die Streaming-Dienste über ARC die vollständige Signalverarbeitung des Foundation nutzen, statt nur die Fernsehlautsprecher zu verwenden.

Der Foundation leitet Videosignale ohne Video-Bearbeitung weiter, um die Bit-für-Bit-Genauigkeit des Signals bis zu 1080p / 60 zu gewährleisten. Um Verkabelung, das Setup und die Benutzung zu vereinfachen, findet eine volle Transcodierung der analogen Composite- und Component-Video-Eingänge zu den HDMI-Ausgängen statt.

Außerdem enthält der Foundation eine neue Entwicklung von Krell: Intelligente HDMI-Umschaltung, eine Kombination aus Schaltkreisen und innovativer Software, die den HDMI-Betrieb optimieren soll. Verschiedene Parameter einschließlich der elektronischen ID und Quell-Video-Auflösung des Monitors werden im einem schnellen Speicher abgelegt. Alle 10 Quelleneingänge sind immer aktiv, so dass Quelle, Kanal, Video-Auflösung und Audio-Format sofort schaltbar sind. Das intelligente HDMI Design bietet die schnellstmögliche Signalerkennung.

Ein weiteres interessantes Feature ist die umfangreiche Routing-Fähigkeit der Audio-Eingänge zu den verschiedenen Ausgängen. Während der Installation lässt sich definieren wie jede Quelle, jedes Displays und alle Audio-Ausgangskanäle verwenden werden. Der Foundation ermöglicht es mit der Dekodierung von Dolby Digital, Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS, DTS-ES Discrete, Matrix und DTS-HD Master Audio das Maximum aus den verfügbaren Audio-Formaten heraus zu holen. Weiterhin ist eine vollständige Lösung von Post-Processing-Modi enthalten, einschließlich Dolby Pro Logic IIx und DTS Neo 6.

 

  • So funktionierts, wissenswerte Hintergrundinformationen und mehr ...
  • Folge AV-Magazin.de auf Twitter ...
  • Alle KEF-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Nubert-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Audio Reference-News und Testberichte im Überblick ...