Verstärker, DVD-Anlage 03.12.2010

Revox M100: Individuelle Audio-Lösung, die mitwächst

Revox hat eine Anlage fürs ganze Leben präsentiert: M100 wächst mit den Wünschen im Laufe der Jahre mit, da sie modular aufgebaut ist. Je nach Situation kann man klein anfangen und später ausbauen, ohne Kompromisse in der Qualität einzugehen.

Revox M100

Merkmale

modularer Aufbau

UKW-Radio

CD/DVD-Player

2 analoge EIngänge

4 digitale Eingänge

vergoldete Lautsprecherklemmen

Schwarzglas-Front

Steuerung über iPhone möglich

Online-Konfigurator

Optional: Multiroom-Modul für bis zu 4 Hörzonen mit 8 Räumen

Optional: Multimedia-Modul mit Internet-Radio und Netzwerkzugriff

Optional: Server-Modul, zweiter UKW-Tuner

Als Basis bietet der M100 einen Stereo-Verstärker. Das massive Aluminium-Gehäuse lässt sich individuell verkleiden - über 154 Aufstellvarianten sind möglich

Bedient wird das System per Touch, Fernbedienung oder iPhone-App

Über die Revox Internet-Seite kann das System individuell konfiguriert werden

Exzellente Anlage, die ganz nach persönlichen Vorlieben zusammengestellt und gestaltet werden kann

So können nach und nach neue Module einfach aufgesteckt werden und schon sind neue Funktionen verfügbar. Selbst künftige technische Entwicklungen lassen sich später problemlos andocken.

Als Basis bietet der M100 einen Stereo-Verstärker mit hochwertiger Klangqualität, eingebettet in zeitlosem Design. Das Basis-Gerät verfügt darüber hinaus über ein CD/DVD-Laufwerk. Der HDMI-Ausgang gibt das Bildsignal mit einer Auflösung von 1080 Zeilen zum angeschlossenen TV weiter. Weiterhin ist ein UKW-Radio sowie zwei analoge und vier digitale Audioeingänge integriert. Den audiophilen Anspruch unterstreichen vergoldete Lautsprecheranschlüsse. Optimal raumbezogen anpassen lässt sich das Klangverhalten des M100 in Kombination mit Revox-Lautsprechern. Ein eingebauter Signalprozessor berücksichtigt sowohl die Positionierung als auch den Lautsprechertyp.

Der M100 verfügt über eine charakteristische Schwarzglas-Front, die sehr hochwertig ist. Erst wenn sich jemand der Anlage nähert, leuchten die Bedienelemente auf. Bedient wird per Berührung oder Fernbedienung, die Nutzerführung ist einfach und vor allem intuitiv. Ebenso ist die Steuerung über eine Revox App per iPhone möglich. Eingerahmt wird das komplette Gerät durch ein massives Alu-Gehäuse, das sich individuell verkleiden lässt. Für das persönliche Audio-System bietet Revox sogar einen speziellen Online-Konfigurator: unter www.revox.de lässt sich die Wunschanlage zusammenstellen. Zur Auswahl stehen elegante Metallic-Farben, eine Holz- und sogar eine Blattgoldoberfläche. Damit werden die Komponenten verkleidet und dann nach Belieben miteinander kombiniert. Über 154 verschiedene Aufstellvarianten sind möglich: als Turm, in Reihe oder Block - symmetrisch oder asymmetrisch. Die Rückseite kann darüber hinaus mit einer schwarzen Glasplatte verschlossen werden, um die Anlage frei im Raum aufzustellen und die Kabel bestmöglich zu verstecken.

Auch für Multiroom-Systeme dient der M100 als Zentrale. Mit dem entsprechenden Modul lassen sich entweder eine oder vier Hörzonen unabhängig voneinander steuern, pro Hörzone werden maximal 8 Räume mit Musik versorgt. In Kombination mit dem M10 oder M51 kann der neue M100 sogar Bestandteil einer großen Installation und als Nebenraumverstärker eingesetzt werden.

Mit dem Revox Multimedia-Modul wird zudem das Internet-Radio eingebunden. Zusätzlich können damit externe Musikspeicher wie iPod oder Netzwerkfestplatte genutzt werden, ebenso wie ein bereits vorhandenes iTunes-Archiv. Optional kann noch ein zweiter UKW-Tuner angedockt werden, um in verschiedenen Hörzonen unterschiedliche Sender zu spielen. Mit dem Server Modul lässt sich dann noch der Musik Server M37 einbinden.

 

  • So funktionierts, wissenswerte Hintergrundinformationen und mehr ...
  • Folge AV-Magazin.de auf Twitter ...
  • Alle KEF-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Nubert-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Audio Reference-News und Testberichte im Überblick ...