HomeBild-NewsTon-NewsWissenTestberichteReportageNewslettere-paper
Testbericht

Testbericht von Olaf Sturm 27.8.07

Seite 1 von 6vor >

Externes Netzteil Audionet EPS:
Audiophile Überschalltechnik

Audionet produziert viele hervorragende Komponenten. Eine davon heißt EPS, ein externes Netzteil, das jetzt in vollkommen überarbeiteter Form erhältlich ist. Die Frontplatte wird von keinem einzigen Knopf geziert. Nur eine blaue LED signalisiert, dass das „Enhanced Power Supply" aktiv ist. Auf der Rückseite gibt es einen Netzein- und ausgang. So unspektakulär war es schon lange nicht mehr. Dennoch verursacht diese zurückhaltend wirkende Einheit möglicherweise durchschlagende Klangveränderungen. Beim AV-Magazin könnte das EPS sogar den Referenzstatus des faszinierenden Universalspielers VIP G2 nachhaltig absichern. Ob das gelingt, beantwortet der folgende Testbericht.

Der 24. März 2006 war ein wichtiges Datum für den Universalspieler Audionet VIP G2. An diesem Tag eroberte er eindrucksvoll den Referenz-Thron des AV-Magazins. Seitdem verteidigt er diesen Status in den Kategorien DVD-Video, DVD-Audio, SACD und CD. Mancher Player kam in die Nähe, aber wirklich erreicht hat ihn keiner. Allerdings schmolzen die Abstände in den vergangenen Wochen dahin und der Esoteric DV-60 hing ihm zuletzt so direkt auf den Fersen, dass der große Audionet-Spieler erstmals echte Konkurrenz bekam. Ist die Entthronung also nur noch eine Frage der Zeit? Bei vielen Geräten lautet die Antwort einfach nur: „Ja". Nicht aber beim VIP G2, denn der verfügt über einen interessanten Anschluss auf der Rückseite, den wir bisher nicht beachtet haben, weil es keinen Anlass dazu gab. Über diese Buchse kann der VIP G2 die entscheidende Portion Extra-Energie beziehen, von der Bild- und Tonwiedergabe profitieren sollen. Also orderten wir die aktuelle Ausführung des Audionet EPS, welches den Gegenwert von 1.800 Euro hat. Der dezente gerade mal sieben Zentimeter hohe Kasten wird über ein siebenpoliges Kabel mit dem zu versorgenden Gerät verbunden. Von EPS-Unterstützung können die Digitalplayer VIP G2 und ART G2, der Vorverstärker PRE I G3, der Phonovorvorverstärker PAM V2, die AV-Prozessoren MAP V2, und MAP I sowie der Tuner CAT profitieren. Anhand von Audionet VIP G2 und PAM gehen wir den Auswirkungen des EPS auf den Grund.

Seite 1 von 6vor >
 
Key Facts
Audionet EPS
• Externe Präzisionsstromquelle
• Robuste Verarbeitung
• Kaltgerätebuchse
• Nur für Audionet-Komponenten
Nutzungsbedingungen / Impressum / © 2005 - 2016 OSW-Medien GmbH Alle Rechte vorbehalten