Gipfelstürmer
Magnat Signature 1109

Testbericht von Philipp Schäfer 13. Dezember 2017 Fotos: Hersteller

Magnat Signature 1109

Standlautsprecher

Vierwege-System

Bassreflex-Abstimmung

Seidenmatter Gehäuselack

2x 200-Millimeter-Tieftöner

170-Millimeter-Mitteltöner

30-Millimeter-Hochtöner

20-Millimeter-Superhochtöner

Traversenfüße mit Spikes

Bi-Wiring-Kabelanschluss

42,5 Kilogramm schwer

Standlautsprecher Magnat Signature 1109
Gipfelstürmer

Magnat krönt sein Portfolio mit der neuen Signature 1109. Der Flaggschiff-Lautsprecher greift auf erlesene Technik zurück, um ein Maximum an Klangqualität zu bieten. AV-Magazin hat das Topmodell von Magnat auf Herz und Nieren getestet.

Die Signature 1109 trägt sämtliche Magnat-Gene. Und die haben es in sich. So sind die Pulheimer Lautsprecher-Entwickler dafür bekannt, innovative Techniken und hochwertige Materialien in einem fair kalkulierten Produkt zu vereinen. Und das gilt von der Einsteigerbox bis hin zum High End-Wandler. Ziel ist, dem Musikfreund ein akustisches Werkzeug an die Hand zu geben, das mit überragender Klangqualität einen hochwertigen und nachhaltigen Hörgenuss garantiert. Dafür scheut Magnat weder Kosten noch Mühen. Am Firmensitz in Pulheim bei Köln arbeiten Menschen, die aus ihrem Beruf eine Passion gemacht haben. Und das hört, sieht und spürt man. Schlussfolgernd ist die Signature 1109 ein Statement für Qualität. Akustisch, optisch und haptisch. Erfahren sie im folgenden Bericht, was diesen Lautsprecher so besonders macht und warum man ihm unbedingt Gehör schenken sollte.

  • So funktionierts, wissenswerte Hintergrundinformationen und mehr ...
  • Folge AV-Magazin.de auf Twitter ...
  • Alle KEF-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Nubert-News und Testberichte im Überblick ...
  • Alle Audio Reference-News und Testberichte im Überblick ...
Nutzungsbedingungen / Impressum / © 2005 - 2018 OSW-Medien GmbH Alle Rechte vorbehalten